Sagitta Market Research Ltd

Consumer Quantitative Research

Tel: +44 (0)1303 262259 - Email: office@sagittamr.com

Datenschutz / AGBs

  1. Wir halten uns an den Verhaltenskodex der Market Research Society. Gemäß dieser Vorgaben sind wir dazu berechtigt, Fragebögen und andere Projektunterlagen nach einem Jahr sowie elektronisch gespeicherte Unterlagen zwei Jahre nach Beendigung der Forschungsarbeit zu vernichten, ohne den Kunden vorher darüber informieren zu müssen. Bei einer entsprechender Vereinbarung mit dem Kunden, können die Daten ggf. auch vor Ablauf der Fristen vernichtet werden.
  2. Alle exklusiv für den Kunden erhobenen Daten, sind dessen Eigentum. Dokumente, Fragebögen, Datenträger usw., auf denen diese Daten gespeichert sind, verbleiben jedoch in unserem Besitz. Sie können dem Kunden bei Bedarf in anonymisierter Form zugänglich gemacht werden.
  3. Sofern keine anderen Zahlungsbedingungen vereinbart wurden, gelten folgende Bestimmungen: 50 Prozent des Gesamtrechnungsbetrages sind bei Eingang der Auftragsbestätigung, 50 Prozent nach Projektabschluss fällig. Sofern wir für Projekte in entsprechende Vorleistungen gehen müssen (z.B. Buchung von Teststudios, Honorare für Probanden usw.) behalten wir uns das Recht vor, einzelne Rechnungsbeträge zu erhöhen.
  4. Wenn der Kunde eine in Auftrag gegebene Forschungsarbeit weniger als 7 Tage vor Projektstart storniert oder verschiebt, behalten wir uns vor, Stornogebühren in folgender Staffelung in Rechnung zu stellen: 4 – 7 Tage vor Projektstart: 30% der Gesamtkosten 2 – 3 Tage vor Projektstart: 60% der Gesamtkosten 1 Tag vor/bei Projektstart: 100% der Gesamtkosten
  5. Wenn der Kunde ein Projekt mehr als 7 Tage vor Beginn der Feldforschung storniert, behalten wir uns das Recht vor, dem Kunden die bereits erstellten Leistungen und angefallene Kosten (z.B. Planung, Aufbau, Buchung etc.) in Rechnung zu stellen.
  6. Rechnungen sind innerhalb von 30 Tagen nach Rechnungseingang zu zahlen. Sofern eine Rechnung nicht innerhalb von 60 Tagen nach Rechnungseingang beglichen wird, sind wir berechtigt, Säumniszinsen auf alle über 30 Tage ausstehenden Zahlungen zu erheben, die 3 Prozent über der aktuellen Kreditzinsrate der Lloyds Bank liegen.
  7. Alle Angebote verstehen sich in Annahme gewisser Voraussetzungen. Kommt es zu entscheidenden Veränderungen dieser, so behalten wir uns das Recht vor, unsere Preise entsprechend anzupassen. Sofern nicht anders vereinbart, haben unsere Angebote eine Gültigkeit von einem Monat.
  8. Alle Angebote verstehen sich exklusive Mehrwertsteuer.
  9. Der Kunde ist für die termingerechte Bereitstellung aller projektrelevanten Unterlagen sowie der Freigabe von Fragebögen zuständig und verantwortlich für etwaige finanzielle Folgen, die durch verspätete Zulieferungen entstehen.
  10. Das Urheberrecht jedes von uns erstellten Berichtes verbleibt in unserem Besitz.
  11. Jegliche Daten aus Umfragen oder Berichten dürfen nur nach unserer Zustimmung von anderen Parteien, als dem Kunden und dessen Werbeagenturen, genutzt werden. Darüber hinaus dürfen keinerlei Pressemitteilungen oder Publikationen von durch uns erstellten Forschungsarbeiten gemacht ohne unsere ausdrückliche Zustimmung gemacht werden. In der Regel verweigern wir unsere Zustimmung nur bei Vorliegen von Ungenauigkeiten oder Fehlinterpretationen.
  12. Trotz entsprechender Vorkehrungen, bei der Durchführung von Forschungsarbeiten sowie der Erstellung von Berichten, können wir keinerlei Haftung übernehmen, für eventuelle Verluste/Schäden, die dem Kunden durch die Nutzung dieser Daten entstehen.
  13. Im Falle der Bereitstellung von fehlerhaften Materialen, die durch unsere Unachtsamkeit o.Ä. verursacht worden sind, werden wir die entsprechenden Berichte und Tabellen auf unsere eigenen Kosten korrigieren. Darüber hinaus übernehmen wir jedoch keinerlei Haftung für etwaige Schäden, die durch fehlerhafte Daten entstanden sind.
  14. Der Kunde haftet bei Produkttests für die Sicherheit seiner Produkte. Dazu gehören u.a. eventuelle Verletzungen, die Probanden beim Testen, z.B. durch fehlerhafte Produkte, erleiden.
  15. Wir behalten uns das Recht vor, nach eigenem Ermessen zu entscheiden, ggf. Teile der Auftragsarbeit von anderen Agenturen oder Firmen durchführen zu lassen.
  16. Wir sind nicht haftbar zu machen für Verzögerungen oder Nichterfüllung unserer vertraglich zugesicherten Leistungen, sofern diese durch höhere Gewalt wie z.B. Feuer, Überflutung, Stürme, Unruhen, Streiks, Krieg o.ä. Vorfälle verursacht werden, die sich unserer Kontrolle entziehen.

Geschäftsbedingungen für internationale Verträge

  1. Der Kunde ist für die termingerechte Bereitstellung aller projektrelevanten Unterlagen für das Forschungsprojekt im Ausland zuständig und trägt die Verantwortung für jegliche finanzielle Folgen, die durch verspätete Zulieferungen entstehen.
  2. Alle ausländischen Kundenaufträge, z.B. Umfragen im Ausland, müssen sowohl dem dort geltenden Recht entsprechen, als auch mit dem englischen Gesetz vereinbar sein.